• Melanie Stalder

MANIPURA CHAKRA

Das Manipura Chakra befindet sich ca. 3 Fingerbreiten oberhalb des Bauchnabels beim Solarplexus. Chakren sind die subtilen Energiezentren zwischen dem physischen Körper und dem feinstofflichen Körper.



Die Resonanzfarbe des Manipura Chakra ist gelb. Der Name, sein Bija Mantra heisst RAM.


Die Themen von Manipura sind: Tatendrang, Enthusiasmus, Klarheit, Weisheit, Selbstbewusstsein und Wohlbefinden. Wir bringen die Energie ins Handeln. Ein gesundes drittes Chakra wirkt sich auch in Freude aus. Mit der positiven Einstellung sind wir mutig in eine ungewisse Zukunft zu gehen.

Im dritten Chakra sitzt die Lebenskraft. Es ist unser Energiezentrum, unser Kraftwerk. Mani heisst Perle und Pura bedeutet Ort.


Körperlich ist Manipura der Verdauung und dem Metabolismus zugeordnet.

Die Arbeit mit dem dritten Chakra reguliert das Verdauungsfeuer (Agni) und das bringt Energie zu Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse und Magen und stärkt dich in deiner Kraft.



Wenn unser drittes Chakra blockiert oder aus der Balance geraten ist können wir die Spontanität und die Verspieltheit verlieren. Wir sind nicht mehr in der Lage klar zu denken, können unsere Gedanken und Gefühle nicht mehr klar ausdrücken. Verdauungsbeschwerden können sich ebenfalls bemerkbar machen. Eine Dysbalance wird ausserdem mit Essstörungen, Diabetes, einem schlechten Hautbild, kardiovaskulären Krankheiten, Arthritis, rheumatische Beschwerden, Migräne, Allergien oder auch Problemen mit der Leber, dem Darm oder dem Magen in Verbindung gebracht. Das kann also auch die Ursache für Durchfall, Kopfschmerz, Energielosigkeit oder Ängste sein. Dein Selbstbewusstsein ist klein, es fällt dir vielleicht schwer Entscheidungen zu fällen oder du hast Probleme, deine Wut zu zügeln und die Kontrolle zu wahren.


Heilung

Eine Methode Manipura in Balance zu bringen, ist ein psychisch erwachsener, kraftvoller, handlungsfähiger und gesunder Mensch zu werden. Mithilfe von Persönlichkeitsentwicklung und Therapien sowie einer bewussten Auseinandersetzung mit dir selber kannst du zu einer heileren Person werden. Im Yoga helfen dir Atemübungen, Meditation, Bauchübungen und Twists um in deine Energie zu kommen. Anbei aus meinem Podcast eine stärkende Meditation in Englisch "on the perfect you" https://www.yoga-podcast.ch/podcast/episode/2254b920/guided-meditation-on-the-perfect-you


Pranayama

Kapalabhati

Uddiyana Bandha Kriya

Nauli

Bhastrika Pranayama

Asanas

Suryanamaskar A und B

Utkatasana, Utkatasana Twist (Foto 2)

High Lunge, High Lunge Twist

Virabhadrasana 1 and 3

Trikonasana (Foto 3)

Side plank

Dhanurasana

Navasana (allg. Bauchübungen)

Ardha Matsyendrasana (Foto 1)

Paschimottanasana



Gibt es die Chakren wirklich?

Es gibt keine wissenschaftliche Beweise der Schulmedizin, dass Chakren in unserem Körper existieren. Doch wir Yogis lieben die Idee. Zuerst wurden Chakren in den Upanishaden erwähnt, einem der frühesten Quelltexte der Yogaphilosophie. Die Energiezentren sind somit lange erprobt. Im Yoga geht es darum, seine eigene Wahrheit zu erforschen. Wenn du persönlich einen Zugang finden kannst und es dir hilft, spricht nichts gegen eine Energiearbeit mit den Chakren.


Hast du Lust dir etwas zu gönnen? Plane mit uns deine nächsten Yoga Ferien. Weitere Informationen und Kursangebote findest du auf meiner Homepage: www.shantishanti.ch


Om ShantiShanti

Melanie

#Chakren #Manipura #Solarplexus #yogablog #asanas #yogaschweiz #yogazuerich

0 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2020 ShantiShanti Blog
Erstellt mit Wix.com

Impressum     Datenschutz

hallo@shantishanti.ch
+41 78 725 51 81
ShantiShanti GmbH
Aloenstrasse 7
6004 Luzern