• Melanie Stalder

SVADHISTHANA CHAKRA

Das Svadhistana Chakra befindet sich zwischen dem Kreuzbein und ca. 3 Fingerbreiten unter dem Bauchnabel. Chakren sind die subtilen Energiezentren zwischen dem physischen Körper und dem feinstofflichen Körper.


Fotos: Christine Schmidt



Die Resonanzfarbe des Sakralchakras ist orange. Der Name, sein Bija Mantra heisst VAM.


Die Themen von Svadhistana sind: Intuition, bzw. Instinkt und Gefühle sowie den schöpferischen Prozess vollziehen. Auch gehören zu dem Sakralchakra die Reproduktionsorgane. Es wir in Verbindung gebracht mit Wohlbefinden, Genuss und Freude und oft auch als Sexualchakra genannt. Sva bedeutet “das Eigene" und Adhisthana ist “die Wohnung, der Wohnort”. Das Chakra entwickelt sich zwischen 6 Monaten und dem 2 Lebensjahr. Das dazugehörige Element ist Wasser. Wasser ist das Element des Yin, der Weiblichkeit. Hingabe, Loslassen, Liebe, Demut, Mitgefühl, Mitleid, Intuition, Fließen und Vertrauen sind Eigenschaften des Weiblichen Prinzips.

Blockaden

Anzeichen, dass das Sakralchakra ausser Balance ist, sind Beschwerden mit den Reproduktionsorganen, Menstruationsbeschwerden, Infektionen im Urinaltrakt, Beschwerden mit den Nieren oder der Blase, Impotenz, Schmerzen beim Sex oder auch Probleme mit der Hüfte. 

Wenn du dir gesunde Vergnügen nicht erlaubst, du oft das Gefühl hast dir alles hart erkämpfen zu müssen und dir nicht wirklich Genuss gönnst, dann nehmen die zweiten Vergnügen wie Alkohol, viel zu viel Essen, Drogen, Sexuelle Überreaktionen zu.


Addictive pleasure brings a craving for more. Find your primary pleasure the healthy one. Anodea Judith

Auch wenn du probierst deine Gefühle zu kontrollieren oder von unangenehmen Gefühlen wegläufst, kann es sein, dass Blockaden auftreten. Gib deinen Gefühlen freien lauf. Beobachte deine Gefühle und halte sie aus, renne nicht davon weg und lasse sie nicht taub werden. Unterdrückte Gefühle können sich in mangelnder Kreativität oder Schüchternheit ausdrücken. Du fühlst dich kraftlos und unmotiviert, vielleicht kommen sogar Schuldgefühle und Stimmungsschwankungen dazu.


Heilung

Eine Methode das Sakralchakra in Balance zu bringen, ist dir viel Freizeit zu gönnen. Befreie dich vom Kalender, erlebe etwas schönes sei im Fluss und führe keine Agenda im Kopf. Erschaffe etwas Kreatives, bewege deinen Körper, gönne dir Pausen und Ferien. Körpertherapie und Spiele spielen können ebenfalls den Heilungsprozess fördern.


Asanas

Padmasana (Foto 3)

Setu Bhandasana

Trikonasana

Virabhadrasana 2

Parsvakonasana

Hastha Padangustasana

Prasarita Padotanasana

Paschimottanasana

Ardha Matsyendrasana

Malasana (Foto 1)

Baddhakonasana

Uphavistakonasana

Kurmasana (Foto 2)




Gibt es die Chakren wirklich?

Es gibt keine wissenschaftliche Beweise der Schulmedizin, dass Chakren in unserem Körper existieren. Doch wir Yogis lieben die Idee. Zuerst wurden Chakren in den Upanishaden erwähnt, einem der frühesten Quelltexte der Yogaphilosophie. Die Energiezentren sind somit lange erprobt. Im Yoga geht es darum, seine eigene Wahrheit zu erforschen. Wenn du persönlich einen Zugang finden kannst und es dir hilft, spricht nichts gegen eine Energiearbeit mit den Chakren.


Hast du Lust dir etwas zu gönnen? Plane mit uns deine nächsten Yoga Ferien. Weitere Informationen und Kursangebote findest du auf meiner Homepage: www.shantishanti.ch

#Chakren #Svadhisthana #Sexualchakra #yogablog #asanas #yogaschweiz #yogazuerich


33 Ansichten
  • Instagram
  • Facebook
  • Weiß Vimeo Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2020 ShantiShanti Blog
Erstellt mit Wix.com

Impressum     Datenschutz

hallo@shantishanti.ch
+41 78 725 51 81
ShantiShanti GmbH
Aloenstrasse 7
6004 Luzern